Essstörung

0

Vor allem aufgrund des „Magerwahns“ konnte sich die Problematik der Essstörung in den letzten Jahren sehr weit ausdehnen, sodass inzwischen ein Großteil der Frauen, aber auch viele Männer von einer solchen Störung betroffen sind.

Zu beachten ist, dass es verschiedene Formen der Essstörung gibt. Während einige Betroffene zwanghaft essen müssen, um glücklich zu sein, gibt es viele, die das Essen verweigern. Im zweiten Fall spricht man von der so genannten Magersucht. Die Bulimie, bei der es sich um eine weitere Form der Essstörung handelt, geht sogar so weit, dass der Betroffene erst sehr viel isst und sich anschließend erbricht.  Eine Essstörung kann daran erkannt werden, dass der Tagesablauf sich weitestgehend um das Thema Ernährung dreht.