Psychologischer Psychotherapeut Ausbildung

0

An dieser Stelle wollen wir über Die Ausbildung im Bereich der psychologischen Psychotherapie berichten. Diese Ausbildung ist studierten Psychologen und Ärzten vorbehalten. Sie schliesst mit einer Prüfung vor einem Landesamt ab und psychologische Psychotherapeuten erhalten die Approbation. Nur psychologische Psychotherapeuten und ärztliche Psychotherapeuten können Psychotherapie im Rahmen der Versorgung der gesetzlichen Krankenkassen anbieten (Vorraussetzung dafür ist allerdings eine Kassenzulassung.

Die Ausbildung und Zulassung zur Psychologischen Psychotherapie regelt das Psychotherapeutengesetz, genauer: Das Gesetz über die Berufe des Psychologischen Psychotherapeuten und des Kinder- und Jugendpsychotherapeuten, enthält sämtliche rechtliche Bestimmungen für Ausbildung, Zulassung, Approbation und Abrechnung von Psychotherapeuten in Deutschland. Es wird in der Regel mit PsychThG abgekürzt und ist seit 1999 in Kraft. Es hat durch Änderungen in anderen Gesetzen zahlreiche Nachträge und Ergänzungen erfahren. Zudem gelten Übergangsregelungen, die für Psychotherapeuten gelten, die vor in Kraft treten des aktuellen Gesetzes ihr Studium zum Psychotherapeuten abgeschlossen haben. Es ist nicht nur für Mediziner mit der Zusatzausbildung Psychotherapeut bindend, sondern auch für Heilpraktiker, die diese Zusatzausbildung durchlaufen haben.

Neben der Definition der Ausbildungsinhalten und der Grundlagen, die ein Ausbildungsort für Psychotherapie erfüllen muss, sind auch die Regelungen zur Zulassung niedergelegt. Die Zulassungsverordnung für Ärzte beschreibt die Voraussetzungen unter denen Ärzte und Psychotherapeuten eine Zulassung im Ärzteregister erhalten können. Bis zur Aktualisierung 1999 galt die Zulassungsverordnung ausschließlich für Ärzte. Die Bestimmungen, die hier hinterlegt wurden, gelten nun in gleichem Umfang auch für Psychotherapeuten. Therapeuten, die bereits vor 1999 praktizierten müssen keine Anträge stellen, um in das Ärzteregister aufgenommen zu werden.

Auch für die Approbation und die wissenschaftliche Arbeit stellt das Psychotherapeutengesetz umfassende Regeln auf. Neben der Staatsangehörigkeit und den Befähigungszeugnissen, die ein Psychotherapeut für seine Approbation vorlegen muss, sind im PsychThG auch die Fälle aufgezeigt, die zur Ablehnung der Approbation führen können. Da eine Approbation auch bei einem Psychotherapeuten entzogen werden kann, sind die dafür gelten Bestimmungen ebenfalls im Psychotherapeutengesetz, genauer: § 3, festgelegt.

Das Psychotherapeutengesetz ist eng mit anderen Gesetzen verbunden. Hierzu zählen vor allem das Sozialgesetzbuch sowie das Strafrecht. Änderungen in diesen Gesetzestexten führen oftmals auch zu Ergänzungen oder Änderungen im Psychotherapeutengesetz. Somit wird gewährleistet, dass Patienten, Angehörige aber auch die Psychotherapeuten selbst in einem rechtlich abgesicherten Raum agieren können. Dies schon vor allem deshalb, weil die Ausbildungsrichtlinien für Psychotherapeuten und Kinder- und Jugendpsychotherapeuten besonders streng geregelt sind. Kaum ein anderer Berufszweig hat mit ähnlich diffizilen Gegenständen zu tun – die Seele eines Menschen ist ein kostbares Gut, dessen Behandlung besonderer Richtlinien bedarf.

Diese Richtlinien, die im Psychotherapeutengesetz festgelegt sind, beschreiben exakt die Qualität der Ausbildungsorte sowie die Hochwertigkeit der Ausbildungsinhalte. Besonders wird hier Wert gelegt auf eine Einheitlichkeit der Ausbildungsqualität, unabhängig davon, ob das Studium an einer staatlichen Universität oder einer privaten Hochschule erfolgt. Zudem sind die Ausbildungsstunden für praktische und theoretische Bildung sowie die Voraussetzungen für Beginn des Studium und für die staatliche Prüfung genau festgeschrieben. Die Einhaltung der Ausbildungsbestimmungen wird zum Beispiel durch die Psychotherapeutenkammern der Bundesländer überwacht.

Die Verhaltenstherapie ist eine weit verbreitete Therapieform, ebenfalls verbreitet sind die tiefenpsychologisch begründeten Verfahren. Die Psychotherapie gründet sich danach auf das Wissen um das sogenannte „Unbewusste“. Damit sind Konflikte oder Traumata gemeint, die einen Einfluss auf die Psyche und den Körper eines Menschen haben, ohne dass dieser von den Konflikten und Traumata weiß. Mit Hilfe der Psychotherapie werden diese Traumata offenbar und können mit entsprechenden Methoden und Behandlungsstrategien bearbeitet und überwunden werden. Konflikte und Traumata können verschiedene psychische Krankheiten auslösen. Hierzu gehören neben Verhaltensstörungen oder Depressionen auch Essstörungen oder schwere psychotische Erkrankungen. Doch auch der Alltag hält viele extreme Situationen bereit, die ein Mensch oft nur mit einem Psychotherapeuten behandeln kann. So gehören Trauerbewältigung, psychosomatische Erkrankungen oder das Burn-out-Syndrom zu den Erkrankungen, mit denen die Psychotherapie immer häufiger konfrontiert wird.

Zur Behandlung dieser psychischen Krankheiten stehen viele Methoden und Therapieformen zur Verfügung. Im Zusammenhang mit der Psychotherapie spielt das Gespräch eine wichtige Rolle und auch Ausdrucksformen für seelische Nöte werden mit Hilfe von Gestaltungs- oder Bewegungstherapien eröffnet. Doch vor allem die Verhaltenstherapie und die tiefenpsychologische Therapie sind Hauptpunkte, mit denen Konflikte und Traumata behandelt werden. In der Verhaltenstherapie werden, gemeinsam mit dem Patienten, alte und falsche Verhaltensweisen analysiert und in neue, gesunde Verhaltensweisen geändert. In der tiefenpsychologischen Behandlung werden vor allem unbewusste Traumata erkannt und gezielt behandelt. Ziel der Psychotherapie ist es immer, dem Patienten ein neues Lebensgefühl für den Alltag zu geben.

Um dieses Ziel zu erreichen, ist es bei jeder Therapieform wichtig, dass der Patient aktiv an seiner Genesung arbeitet. Zwar werden, vor allem zu Beginn, oftmals Psychopharmaka zur Behandlung parallel eingesetzt, doch ersparen diese Medikamente nicht die Auseinandersetzung mit Konflikten, Problemen und Traumata. Aus diesem Grund dauert eine Psychotherapie im Durchschnitt auch sehr lange, oft mehrere Jahre. Eine schnelle Heilung ist bei der Psychotherapie nicht zu erzielen, denn seelische Verletzungen heilen langsamer als sie entstanden sind. Und je länger die seelische Not besteht, umso länger braucht es, um diese Not zu lindern.

Ausbildungsanbieter sind teilweise privat geführte Institute, zum Teil auch Institute der Universitäten. Folgende Ausbildungsinstitute bilden aus in Psychologischer und ärztlicher Psychotherapie sowie im Bereich Kinder- und Jungendpsychotherapie (Die Liste ist nach der Postleitzahl absteigend sortiert):

Bremer Psychoanalytische Vereinigung e. V. 28209 Bremen
Lehrinstitut für Psychoanalyse und Psychotherapie e. V. 30173 Hannover
Justus-Liebig-Universität Gießen Weiterbildungsstudiengang Psychologische Psychotherapie 35394 Gießen
Institut für Psychologische Psychotherapie Bochum 44787 Bochum
Institut für Verhaltenstherapie, Verhaltensmedizin & Sexuologie 90491 Nürnberg
Dresdner Akademie für Psychotherapie 01099 Dresden
Technische Universität Dresden, Aufbaustudiengang Psychologische Psychotherapie 01187 Dresden
Ausbildungszentrum Dresden 01324 Dresden
Ausbildungszentrum Dresden, Regionalinstitut Sachsen 01324 Dresden
Brandenburgische Akademie für Tiefenpsychologie und analytische Psychotherapie e. V. 03048 Cottbus
Institut für psychologische Therapie e.V. der Universität Leipzig 04103 Leipzig
Weiterbildungsprogramm Psychologische Psychotherapie des Instituts für Psychologie der Friedrich-Schiller-Universität Jena 07743 Jena
Institut für Verhaltenstherapie 09126 Chemnitz
Arbeitsgemeinschaft für Psychoanalyse und Psychotherapie (APB e. V.) 10115 Berlin
Zentrum für Psychologische Psychotherapie am Psychologischen Institut der Humboldt-Universität zu Berlin 10179 Berlin
Zentrum für Psychotherapie am Institut für Psychologie der Humboldt-Universität zu Berlin 10179 Berlin
Berliner Akadamie für Psychotherapie 10179 Berlin
Institut für Psychoanalyse, Psychotherapie und Psychosomatik 10557 Berlin
Lehr- und Forschungsinstitut der Deutschen Akademie für Psychoanalyse e. V. 10625 Berlin
Institut für Psychologische Psychotherapie und Beratung Berlin e.V. 10717 Berlin
Ausbildungszentrum Berlin 10777 Berlin
Berliner Institut für Psychotherapie und Psychoanalyse e. V. 10779 Berlin
Berliner Psychoanalytisches Institut Karl-Abraham-Institut 10785 Berlin
Ausbildungszentrum Berlin 10785 Berlin
Berliner FortbildungsAkademie 12163 Berlin-Steglitz
Institut für Psychotherapie e. V. Berlin 12207 Berlin
Regionalinstitut Berlin am Institut für Verhaltenstherapie 13156 Berlin
Institut für Tiefenpsychologie, Gruppendynamik und Gruppentherapie 14050 Berlin
Alfred Adler Gesellschaft für Individualpsychologie e. V. 14193 Berlin
Institut für Verhaltenstherapie Berlin GmbH 14199 Berlin
IVB Institut für Verhaltenstherapie Berlin GmbH 14199 Berlin
Institut für Verhaltenstherapie GmbH Berlin 14199 Berlin
Akademie für Psychotherapie und Interventionsforschung an der Universität Potsdam 14467 Potsdam
Institut für Psychotherapie Potsdam GmbH 14482 Potsdam-Babelsberg
Regionalinstitut Mecklenburg-Vorpommern am Institut für Verhaltenstherapie 15907 Lübben
Institut für Verhaltenstherapie 15907 Lübben
Ausbildungsstudiengang Psychologische Psychotherapie mit Schwerpunkt Verhaltenstherapie am Institut für Psychologie 17487 Greifswald
Institut für Psychotherapie und Psychoanalyse Mecklenburg-Vorpommern e. V. 18055 Rostock
Institut für Verhaltenstherapie, Regionalinstitut Mecklenburg-Vorpommern, Institutsambulanz für Psychologische Psychotherapeuten 18059 Papendorf
Institut für Psychotherapie, Gesundheitswissenschaft und Organisationsentwicklung GmbH 18119 Rostock-Warnemünde
Institut für Verhaltenstherapie, Regionalinstitut Mecklenburg-Vorpommern Institutsambulanz für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten 18435 Stralsund
Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie Hamburg e. V. 20146 Hamburg
Institut für Psychotherapie 20146 Hamburg
Arbeitsgemeinschaft für integrative Psychoanalyse, Psychotherapie und Psychosomatik Hamburg e. V. (APH) 20148 Hamburg
Adolf-Ernst-Meyer-Institut Abteilung Psychosomatik und Psychotherapie / UKE (AEMI) 20246 Hamburg
Sektion Michael-Balint-Institut im Landesverband Hamburg e. V. der Vereinigung Analytischer Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten 20251 Hamburg
Arbeitskreis für Psychotherapie e. V. (AfP) 20251 Hamburg
Psychoanalytische Arbeitsgemeinschaft Hamburg der Deutschen Psychoanalytischen Vereinigung e. V. 20251 Hamburg
Verhaltenstherapie Falkenried Aus- und Weiterbildung GmbH 20253 Hamburg
Ausbildungszentrum Hamburg 20537 Hamburg
Institut für Verhaltenstherapie-Ausbildung 22083 Hamburg
Institut für Verhaltenstherapie Ausbildung Hamburg 22083 Hamburg
Institut für Therapie- und Gesundheitsforschung 24105 Kiel
Carl von Ossietzky Universität Oldenburg Ausbildungsstätten und Hochschulambulanzen für Psychologische Psychotherapie und Kinder-und Jugendlichenpsychotherapie 26111 Oldenburg
Alfred-Adler-Institut Nord 27731 Delmenhorst
Norddeutsches Institut für Verhaltenstherapie 28195 Bremen
Psychoanalytisches Institut Bremen e. V. 28211 Bremen
Institut für Psychologische Psychotherapieausbildung in Kooperation mit der Universtität Bremen und der Christoph-Dornier-Stiftung f. Klinische Psychologie 28359 Bremen
Institut für angewandte Psychologie, Transaktionsanalyse und Erwachsenenbildung GmbH 30169 Hannover
Winnicott-Institut 30173 Hannover
Ausbildungsinstitut für Verhaltenstherapie und Verhaltensmedizin in der Trägerschaft der Medizinischen Hochschule Hannover 30625 Hannover
Institut für Psychotherapeutische Aus- und Weiterbildung des Zentrums für Psychologische Medizin der MHH 30625 Hannover
Gesellschaft für Verhaltenstherapie 31174 Dinklar
Fortbildungsinstitut für klinische Verhaltenstherapie 31812 Bad Pyrmont
Psychotherapeutisches Lehrinstitut Bad Salzuflen 32105 Bad Salzuflen
Aus- und Weiterbildungseinrichtung für Klinische Verhaltenstherapie e. V. 34117 Kassel
Alexander-Mitscherlich-Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie Kassel e. V. 34117 Kassel
Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie Kassel (DPG) e. V. 34131 Kassel
Institut für Psychotherapie-Ausbildung Marburg am Fachbereich Psychologie der Philipps Universität Marburg 35032 Marburg
Institut für Verhaltenstherapie und Verhaltensmedizin an der Philipps-Universität Marburg 35033 Marburg
Weiterbildungseinrichtung für klinische Verhaltenstherapie 35037 Marburg
Psychotherapie-Akademe Hessen Marburg – Kassel – Gießen e.V. 35392 Gießen
Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie Gießen e. V. 35392 Gießen
Weiterbildungsstudiengang Psychologische Psychotherapie Universität Gießen 35394 Gießen
Lou Andreas-Salomé-Institut 37073 Göttingen
Weiterbildender Studiengang Psychologische Psychotherapie an der Georg-August-Universität Göttingen 37073 Göttingen
Institut für Psychotherapie Braunschweig/Göttingen e. V. 37075 Göttingen
Weiterbildender Studiengang Psychologischer Psychotherapeut, TU Braunschweig 38106 Braunschweig
Magdeburger Ausbildungsinstitut für Psychotherapeutische Psychologie 39104 Magdeburg
Ausbildungszentrum Dortmund 44137 Dortmund
Ausbildungszentrum Dortmund 44137 Dortmund
Ruhr-Universität Bochum Studiengang für Psychotherapie 44780 Bochum
Institut für Systemische Familientherapie, Supervision u. Organisationsentwicklung 45276 Essen
Ausbildungsinstitut für Klinische Verhaltenstherapie 45894 Gelsenkirchen
AFKV Ausbildungsinstitut für Verhaltenstherapie GmbH 45894 Gelsenkirchen
Ausbildungszentrum Krefeld 47805 Krefeld
Gesellschaft für Angewandte Psychologie und Verhaltensmedizin mbH 48143 Münster
Institut für Psychologische Psychotherapieausbildung Münster 48147 Münster
Ausbildungszentrum Münster 48155 Münster
Psychotherapeutenausbildung der Universität Osnabrück 49069 Osnabrück
Akademie für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie 49074 Osnabrück
Akademie für Verhaltenstherapie GmbH 50672 Köln
Kölner Lehrinstitut für Verhaltenstherapie 50674 Köln
KLVT Lehrinstitut für Verhaltenstherapie 50674 Köln
Ausbildungszentrum Bonn 53111 Bonn
Köln-Bonner Akademie für Verhaltenstherapie GmbH 53111 Bonn
Universität Trier, Weiterbildungsstudiengang Psychologische Psychotherapie 54286 Trier
Eifeler Verhaltenstherapie-Institut 54550 Daun
Weiterbildungsstudiengang Verhaltenstherapie an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz 55099 Mainz
Psychosomatische Fachklinik St. Franziska-Stift 55543 Bad Kreuznach
Institut für kognitive Verhaltenstherapie 56457 Westerburg
FernUniversität GH Hagen, Kurt Lewin Institut für Psychologie 58084 Hagen
Goethe-Universität Frankfurt am Main Ausbildungsprogramm für Psychologische Psychotherapie und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie 60054 Frankfurt am Main
Institut für analytische Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie in Hessen e. V. 60323 Frankfurt am Main
Frankfurter Psychoanalytischen Institut 60323 Frankfurt am Main
Institut für Psychoanalyse der Deutschen Psychologischen Gesellschaft Frankfurt/Main e. V. 60325 Frankfurt am Main
Gesellschaft für Ausbildung in Psychotherapie 60325 Frankfurt am Main
Seminar für Psychotherapeutische Weiterbildung Rhein-Main e. V 64550 Riedstadt
Wiesbadener Akademie für Psychotherapie GmbH 65185 Wiesbaden
Saarland Heilstätten GmbH 66130 Saarbrücken
Institut für Fort- und Weiterbildung in der klinischen Verhaltenstherapie und Verhaltensmedizin in der Klinik Berus 66862 Überherrn
IVT-Kurpfalz Institut für Fort- und Weiterbildung in Klinischer Verhaltenstherapie gem.e.V. 68165 Mannheim
Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie Heidelberg-Mannheim e.V. 69115 Heidelberg
Heidelberger Institut für Tiefenpsychologie 69115 Heidelberg
Psychoanalytisches Institut Heidelberg-Karlsruhe e.V. 69115 Heidelberg
Zentrum für Psychologische Psychotherapie, Psychologisches Institut 69117 Heidelberg
Institut für analytische Kinder- und Jugendlichen- Psychotherapie Heidelberg e.V. 69120 Heidelberg
Heidelberger Akademie für Psychotherapie 69123 Heidelberg
Heidelberger Akademie für Psychotherapie 69123 Heidelberg
Institut für Psychoanalyse der DPG Stuttgart Arbeitsgruppe Stuttgart der Deutschen Psychoanalytischen Gesellschaft (DPG) 70178 Stuttgart
Stuttgarter Zentrum für Verhaltenstherapie 70178 Stuttgart
Psychoanalytisches Institut “Stuttgarter Gruppe” e.V. 70178 Stuttgart
C. G. Jung-Institut Stuttgart C. G. Jung-Institut Stuttgart e.V. 70182 Stuttgart
Psychoanalytische Arbeitsgemeinschaft Stuttgart-Tübingen e.V. 72072 Tübingen
Tübinger Akademie für Verhaltenstherapie 72072 Tübingen
Tiefenpsychologisches Institut Baden e.V. 76332 Herrenalb
Weiterbildungsstudiengang in Psychologischer Psychotherapie an der Universität Koblenz-Landau 76829 Landau
Luisenklinik, Zentrum für Verhaltensmedizin – Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Heidelberg 78065 Bad Dürrheim
Akademie für wissenschaftliche Weiterbildung e.V. 79086 Freiburg
Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie Freiburg e.V. 79098 Freiburg
Psychoanalytisches Seminar Freiburg e.V. 79100 Freiburg
Universitätsklinikum Freiburg Abteilung für Psychosomatik und Psychotherapeutische Medizin 79104 Freiburg
Freiburger Ausbildungsinstitut für Verhaltenstherapie GmbH an der Universität Freiburg 79106 Freiburg
Münchner Lehr- und Forschungsinstitut (LFI) der Deutschen Akademie für Psychoanalyse (DAP) e. V. 80336 München
Ausbildungsinstitut München im Verein zur Förderung der Klinischen Verhaltenstherapie (VFKV) e.V. 80337 München
Akademie für Psychoanalyse und Psychotherapie e. V. München 80339 München
Bayrische Private Akademie für Psychotherapie 80634 München
Ärztlich-Psychologischer Weiterbildungskreis für Psychotherapie und Psychoanalyse München/Südbayern e. V. 80636 München
TELOS Institut für Psychotherapie gGmbH 80637 München
Alfred Adler Institut für Individualpsychologie e. V. 80638 München
C. G. Jung-Institut München e. V. 80799 München
Münchner Arbeitsgemeinschaft für Psychoanalyse e. V. 80799 München
Arbeitsgemeinschaft für Verhaltensmodifikation (AVM) gGmbH 80802 München
Institut für Therapieforschung 80804 München
Lehrinstitut für Psychotherapie und Psychoanalyse München LPM e. V. 81829 München
Psychoanalytische Arbeitsgemeinschaft München e. V. 81925 München
Ausbildungszentrum München 83646 Bad Tölz
Inntalklinik Simbach, Fachklinik für integrierte Psychosomatik und Ganzheitsmed 84359 Simbach am Inn
Süddeutsche Akademie für Psychotherapie 87730 Bad Grönenbach
Ulmer Psychotherapeutisches und Psychoanalytisches Institut e.V 89071 Ulm
Ulmer Psychotherapeutisches und Psychoanalytisches Institut e.V. 89081 Ulm
Institut für analytische Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie 90419 Nürnberg
Institut für Psychoanalyse (DPG) Nürnberg – Regensburg e.V. 90419 Nürnberg
Centrum für integrative Psychotherapie 96045 Bamberg
Arbeitsgemeinschaft für Verhaltensmodifikation e. V. (AVM) 96047 Bamberg
Institut für Psychoanalyse und analytische Psychotherapie Würzburg e. V. 97070 Würzburg
Arbeitsgemeinschaft für Verhaltensmodifikation (AVM 97070 Würzburg
Deutsches Institut für Rational-Emotive und Kognitive Verhaltenstherapie 97080 Würzburg
Regionalinstitut Thüringen am Institut für Verhaltenstherapie 99084 Erfurt
Akademie für Psychotherapie – AfP 99084 Erfurt