Kategoriale Wahrnehmung

0

Sachverhalt, Stimuli so wahrzunehmen, als ob sie distinkten Kategorien zugehören. Dabei werden keine Abstufungen der Stimuli innerhalb einer Kategorie festgestellt. Beleg für die kortikale Wahrnehmung von Sprache ergab sich aus Untersuchungen zur Unterscheidungsfähigkeit: Probanten tun sich schwer, zwie Reize der Klasse b zu unterscheiden, deren Zeitpunkte des Vokalisationsbeginns differenzieren. Im Gegensatz dazu können zwei Reize gut unterschieden werden, wenn die Phonemgrenze bsp von b nach p überschritten wird. Zwei Sichtweisen was kategoriale Wahrnehmung ist: schächere Aussage sagt, daß wie Stimuli als verschiedene Kategorien entstammend wahrnehmen. Die stärkere besagt, daß die Wahrnehmung von Phonemen in diesem Sinne als kategorial bezeichnet werden kann.