Test

0

Test:

= spezifisches psychologisches Experiment. (man will unterschiedliche Reaktionen hervorrufen.)

  • Ziel: Erkundung und Beschreibung individueller psychol. Merkmale

Soll wissenschaftlich begründeten Rückschluß auf Merkmalsausprägung des Pb. ermöglichen.

– in Durchführung, Auswertung und Interpretation standardisiert.

– Aufgaben= Stichproben aus verhaltensweisen.

– Messung wird angestrebt.

– wissenschaftliches Verfahren (nach bestimmten Regeln konstruiert und überprüft)

Gütekriterien eines Tests: (AUCH: Stichprobengröße!)

Reliabilität: (Meßgenauigkeit) Methoden: Retestr.(Wiederholung); Paralleltestr.; Halbierungsr.; Konsistenz (Test in Teile geteilt)

Korrelationskoeffizient: gibt Reliabilität an.

Signifikanz: ist eine Abweichung zufällig oder nicht ?

(Signifikant = wenn Wahrscheinlichkeit, daß ein Ereignis eintritt relativ gering ist. <5 von 100)

.20 – .40 niedrige / .40 – .60 mittlere / .60 – .80 hohe Korrel.

numerischer Zusammenhang = rel. gering !

Korrelation: von -1 über 0 bis 1.

Validität: inhaltl. Güte (Wird das gemessen was ich wissen will ?)

Methoden: Inhaltsvalidität (für einfache Dinge); Kriteriumsvalidität (Gleichzeitig /Vorhersage – 1 Beweisstück); Konstruktvalidität (versch.Beweisstücke )

Objektivität: Wie sehr sind die Ergebnisse vom VL beeinflußt ?

Methoden: Durchführungso.(von Testart abhängig) Auswertungso. (am Leichtesten: falsch / richtig); Interpretationso.